Aktuelles/Veranstaltungen


 

18.06.2020
Verabschiedung der 4. Klassen in Dattenfeld und Herchen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der 4. Klassen in Dattenfeld und Herchen,
sollte das Wetter mitspielen und Sie hoffentlich am nächsten Freitag teilnehmen können, denken Sie bitte daran, vorab Adressen von zusätzlichen Angehörigen, die mitgehen, der Klassenlehrerin unbedingt mitzuteilen. Es dürfen max. 2 Personen pro Kind mitgehen.
Wie Sie wissen, müssen wir dies in Corona-Zeiten für eine gewisse Zeit (4 Wochen) dokumentieren.
Falls wir uns nicht mehr sehen können, wünsche ich Ihnen eine gute Ferienzeit und vor allem Ihrem Kind einen guten Start in die weiterführenden Schulen.

Ps. Rückerstattung der Klassenfahrt für die Dattenfelder Eltern:
Leider ist die versprochene Rückzahlung an die Schule seitens der Bezirksregierung bis heute noch nicht erfolgt. Wenn sich daran nichts ändert, möchten wir den Anteil 50% (=75,-€) in der nächsten Schulwoche an Sie auszahlen. Sie können Mittwoch und Donnerstag an meinem Bürofenster von draußen das Geld abholen oder alternativ in der 1. Ferienwoche bei unserer Sekretärin Frau Brecklinghaus.


Mit freundlichen Grüßen

Dörthe Kickuth-Artelt
komm. Schulleitung


16.06.2020

Neue Regelung in Herchen am letzten Schultag Freitag, den 26.06.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach einigen Rückfragen seitens der Eltern haben wir jetzt eine Betreuungsgruppe für die Kinder der Klassen 1-3. von 8.00 – 12.20 Uhr  eingerichtet. Die Busse fahren zur 1. und nach der 5. Stunde. Bitte teilen Sie den Klassenlehrerinnen mit, ob Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten. 

Außerdem möchten sich die Klassenlehrerinnen ebenfalls bereits vor der geplanten Feier zur ersten Stunde mit ihren 4. Klassen im Klassenraum treffen.

Wir hoffen jetzt weiter auf gutes Wetter, damit Sie alle teilnehmen können.

Mit freundlichen Grüßen

D. Kickuth-Artelt (komm. Schulleitung)

Download Elternbrief: EB-Herchen-letzter-Tag.pdf


10.06.2020

Schulbetrieb vom 15.6. bis Ferienende in Dattenfeld und Herchen und

Abschlussfeier der 4. Klassen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Wie Sie bereits aus den Medien wissen, geht ab nächste Woche wieder der „normale“ Schulbetrieb los. Die Schüler bleiben in ihrem Klassenverband und erhalten keinen Fachunterricht. Um die Busse zu entlasten, endet der Unterricht für die Klassen 1+ 2 regulär nach der 4. Stunde, für die Klassen 3 + 4 nach der 5. Stunde. Mund-Nasenschutz ist weiterhin Pflicht beim Busverkehr. Aufstellung der SchülerInnen auf dem Schulhof: in Herchen wie gehabt, in Dattenfeld Klasse 4 wie gehabt und Klasse 1-3 vor dem Forum vor den Klassenschildern.

In der OGS und ÜMI kann nicht gewährleistet werden, dass die Klassen sich nicht mischen, da teilweise die Räume, aber auch das Personal fehlt. Wir werden dort feste Gruppen einrichten.

Achtung: ab dem 15.6.2020 findet keine Notbetreuung mehr statt!

Trommelprojekt vom 15.06.-19.06.2020

Das Trommelprojekt wird unter Einhaltung der Hygieneregeln stattfinden, sodass jede Klasse mindestens 2 x eine Trommelstunde erhält, vom Mo-Mi in Dattenfeld und Do-Fr in Herchen. Vielen Dank nochmals an unsere beiden Fördervereine, die dies ermöglicht haben!

Zeugnisausgabe

In der letzten Woche werden die Zeugnisse ausgeteilt. Wir bitten die Eltern der Klassen 1-3 die Kopie zu unterschreiben. 

Abschlussfeier der 4er mit und ohne Eltern am Freitag, den 26.06.2020:

An beiden Standorten haben wir keinen Platz um im Gebäude die Abstandsregeln einhalten zu können. Die Turnhallen sind leider nicht ausreichend belüftbar.

Nach langen Überlegungen und Absprachen haben wir folgende Planung:

Bei schönem Wetter sind max. 1-2 Eltern pro Schüler auf dem Schulhof eingeladen. Die Eltern betreten nach wie vor nicht das Schulgebäude! Bitte teilen Sie der Klassenlehrerin vorab mit wer kommt, damit wir bei Bedarf nachweisen können, wer da war. Wir werden Stühle für Sie markieren und bitten um Einhaltung der Abstandregel. Ein Tragen von Mund-Nasenschutz ist nachweislich empfehlenswert. Es wird nicht gesungen.

Standort Dattenfeld: von 8.00 Uhr -9.00 Uhr ist die Abschlussfeier mit Andacht durch Herrn Holländer und/oder Herrn Lang für die Eisbären-Klasse, um 9.30 Uhr-10.30 Uhr für die Frosch-Klasse. Bitte verlassen Sie sofort nach der Abschlussfeier das Schulgelände, damit es kein Mischen der Gruppen gibt.

Standort Herchen: von 10.30 Uhr -11.30 Uhr mit Herrn Holländer und Frau Ritgen. Es fahren keine Busse an diesem Tag.

Bei schlechtem Wetter (z.B. starkem Regen) finden die Feiern leider ohne die Eltern im Gebäude statt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Standort Herchen

Frau Weinert wird bis zum Schuljahrsende weiterhin durch Frau Krüger-Rupprecht und Herrn Heer vertreten. Für die Klassen 1 – 3 ist der letzte Schultag Donnerstag, der 25.06.2020, für die 4. Klasse Freitag, der 26.6.2020. Sollten Sie Betreuungsbedarf am Freitag haben, bitte umgehend bei Frau Kurnatowski (0151-14647572) melden.

Standort Dattenfeld

Bei den Fröschen ist Frau Hargarten nun im Mutterschutz. Frau Brücken wird von Frau Dohms bis zum Schuljahrsende unterstützt. Für alle Schulkinder ist der letzte Schultag Freitag, der 26.06.2020 um 11.25 Uhr.

Gedanken zum Schuljahrsende

Für uns alle war dieses Schuljahr, besonders in den letzten Monaten, anstrengend und aufregend. Deswegen möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen und Ihren Kindern für Ihre Geduld, Flexibilität, Ausdauer und Ihr Verständnis bedanken. Der Zusammenhalt als Schulgemeinschaft  ist spürbar und stärkt uns für die Zukunft. Wir können alle stolz auf uns sein, dass wir diese schwierige Zeit so gut gemeistert haben.

Wir wünschen allen von Herzen eine entspannte Ferienzeit und hoffen, Sie gesund und wohlbehalten im nächsten Schuljahr wiederzusehen.

Das Kollegium und das Team der OGS der Verbundschule an der Sieg

Download Elternbrief: EB-Schuljahrsende.pdf


05.06.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie aus der Presse erfahren haben, plant Frau Gebauer die Aufnahme einer erweiterten Beschulung an Grundschulen. Was dies im Detail für die Verbundschule bedeuten wird, werden wir Ihnen (hoffentlich) im Laufe der kommenden Woche mitteilen können.

Wir wünschen allen ein erholsames Wochenende.
Herzliche Grüße

Dörthe Kickuth-Artelt und Ruth Deitenbach
(Schulleitung)


14.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten in Herchen und Dattenfeld

die Gemeinde Windeck teilte uns gestern mit, dass ab nächster Woche (Montag, den 18.5.2020) eine OGS- und ÜMI Betreuung wieder aufgenommen werden kann. Hieran nehmen dann neben den eingerichteten Notbetreuungen diejenigen SchülerInnen teil, welche jeweils am Präsenztag ihrer Klasse in der Schule anwesend sind (und natürlich bisher schon in der Betreuung angemeldet waren).

Bis auf weiteres werden am Ende der Betreuungszeiten (13 Uhr und 16 Uhr) keine Busse fahren und es wird zunächst auch kein Mittagessen angeboten. Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Essen für die nächste Woche mit. Sobald sich hier etwas ändert, werden wir Sie sofort informieren (auch auf der homepage).

Für die Planung der nächsten Woche ist es wichtig, dass Sie sich bitte umgehend bei Frau Kurnatowski melden (Handy 0151-14647572), ob Sie eine OGS- oder ÜMI- Betreuung in Anspruch nehmen. Bitte melden Sie sich auch, wenn Sie dies nicht benötigen.

Mit freundlichen Grüßen

Dörthe Kickuth-Artelt, komm. Schulleitung   

Ute Kurnatowski, OGS-Leitung

Download Elternbrief: EB-OGS-ab-18.5..pdf


08.05.2020

 Stundenplan bis Ende des Schuljahres für alle Klassen

 Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns, dass wir ab Montag den 11.05.2020 wieder mit dem Unterricht in der Schule starten können.

Mehrfach mussten wir unsere Pläne und Konzepte den aktuellen Bestimmungen anpassen, haben aber jetzt ein System entwickelt, in dem alle Kinder aus allen Klassen gleichberechtigt am Präsenzunterricht teilnehmen können.

Nähere Informationen zum Ablauf in den Standorten Dattenfeld und Herchen entnehmen Sie bitte den folgenden Elternbriefen.

Standort Dattenfeld: EB-Stundenplan-ab-Mai-Da.pdf, Coronaplan-Dat-Eltern-8.5.2020.pdf

Standort Herchen: EB-Stundenplan-ab-Mai-He.pdf , Coronaplan-He-Eltern-8.5.2020.pdf

Bei Fragen oder Rückmeldungen, melden Sie sich gerne bei den Klassenlehrerinnen, der  Schul- bzw. der OGS-Leitung.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Bleiben Sie gesund.

D. Kickuth-Artelt, komm. Schulleitung

U. Kurnatowski, OGS Leitung


Downloads: Einladung Dattenfeld Elternabend Dattenfeld.jpg , Einladung Herchen Elternabend Herchen.jpg


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

unser Schulsozialarbeiter, Herrn Wollrab, ist ab 05.05.2020 im home-office

(8.00 – 16.00 Uhr, freitags: 8.00-15.00 Uhr) für Sie und Ihre Kinder erreichbar unter

der Handy-Nr: 0152-217 45 701.

Mit freundlichen Grüßen

D. Kickuth-Artelt


                                                                                                          Windeck, 01.05.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

wie Sie aus den Medien entnehmen können, ist eine Öffnung der Schule für alle Schüler in Kleingruppen mit halbierten Klassen, ab dem 11.5.2020 in kleinen Schritten in Planung. 

Am 6. Mai soll endgültig mit der Bundeskanzlerin abgestimmt werden, wie wir einen tageweise Unterricht einrichten können. An den Tagen, an denen Schüler in die Schule kommen, soll es auch ein OGS Angebot geben. Die Notbetreuung soll ebenso weiter bestehen bleiben. Wie wir das genau umsetzen können, müssen wir erst noch abklären. Wir bitten Sie noch um ein bisschen Geduld, die auch wir als LehrerInnen und Schulleitung in dieser außergewöhnlichen Zeit aufbringen müssen.

Um Sie auf dem aktuellen Stand zu halten, leite ich die eMail des Ministeriums an Sie weiter!

Unterricht für die 4. Klässler beginnt in der kommenden Woche am Donnerstag und Freitag. Darüber sind Sie durch die Klassenlehrerinnen informiert worden. Geplant ist Unterricht für die ersten 4 Stunden mit den üblichen Busfahrtzeiten in Herchen und Dattenfeld. Im Bus muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden.  

Bitte beachten Sie, dass Kinder, die selber oder deren nächste Angehörige zu den bekannten Risikogruppen gehören, nicht am Unterricht teilnehmen sollten, um gesundheitliche Risiken zu vermeiden.

Ich möchte mich für Ihre Geduld und Ausdauer bedanken, die Sie als Eltern in den letzten Wochen gezeigt haben. In dieser Zeit haben wir alle unser Bestes gegeben, die Kollegen vor Ort oder im home office, Sie Zuhause mit Ihren Kindern und der Mehrfachbelastung, die Kinder, die sich alleine motivieren mussten und ohne Freunde waren. Dennoch ist auch spürbar geworden, dass wir in dieser Zeit mehr zusammengerückt sind und es ein anderes Miteinander gibt, wie in dem bekannten Lied “Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen”. Dafür ein großes Dankeschön an alle!

 Auf jeden Fall freuen wir uns schon jetzt, Ihre Kinder bald an unserer Schule wiederzusehen.

D. Kickuth-Artelt

(im Namen der Lehrkräfte der Verbundschule an der Sieg)

Download Elternbrief mit Mail des Schulministeriums NRW: EB-01.05.2020_Wiederaufnahme-des-Unterrichts.pdf


21.04.2020

Jahrgangsübergreifender Unterricht von Klasse 1- 4 ab kommenden Schuljahr in Dattenfeld

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassen 1-3 in Dattenfeld,

leider konnten wir unsere Elternabende zur weiteren Schulentwicklung (Jahrgangsmischung in Dattenfeld ab dem kommenden Schuljahr) aufgrund der Corona-Krise nicht komplett fortführen. Einige von Ihnen, die zu den bisherigen zwei Elternabenden gekommen waren, sind informiert. Für alle anderen Eltern haben wir eine Power-Point Information auf unserer Homepage für Sie vorbereitet.

Laut Schulgesetz sind wir zu gleichen Unterrichtsformen innerhalb einer Verbundschule verpflichtet. Deshalb werden wir ab dem kommenden Schuljahr fünf parallel geführte Klassen in der Jahrgangsmischung 1-4 haben, die Kernfächer Deutsch, Mathe und Englisch werden möglichst im Jahrgang unterrichtet. Auch die Fächer Religion, Sport und Schwimmen werden teilweise in den Jahrgängen unterrichtet.

 Wir möchten Ihre Wünsche und die Ihrer Kinder berücksichtigen und bitten Sie bis spätestens zum 15.5.2020 ihre Wunschliste – mit wem ihr Kind zusammen in einer Klasse sein möchte – im Briefkasten einzuwerfen. Besprechen Sie mit Ihrem Kind, mit welchen beiden Kindern es gerne zusammen bleiben möchte.

Wir werden versuchen, dies zusammen mit unseren pädagogischen Kriterien (Verteilung der Jahrgänge, Leistungsstärke, Geschlecht und Schulneulinge) zu berücksichtigen, bitten aber gleichzeitig um Verständnis, wenn das nicht immer gelingt.

Wie gewohnt arbeiten wir auch im nächsten Jahr parallel im Lehrerteam zusammen und werden oft die Lerngruppen mischen. Ihre Kinder werden sich weiterhin sehen.

Wenn Sie darüber hinaus noch Fragen haben, rufen Sie uns gerne in der Schule an.

Mit freundlichen Grüßen

D. Kickuth-Artelt

(im Namen der Lehrer und Eltern der Schulkonferenz)

Download Elternbrief mit Abfrageformular: EB-Schulentwicklung-2-DA-2020.pdf

Download Präsentation: Präsentation-Elternabend.pdf oder unter der Seite https://verbundschule-sieg.de/schulentwicklung-an-unserer-verbundschule-an-der-sieg/


16.04.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir wollen Sie gerne zeitnah über das weitere Vorgehen in den Schulen informieren. Allerdings steht bis jetzt noch kein konkreter Zeitplan für die Grundschüler fest.

Klar ist, dass die Kinder aller Klassen bis zum 01.05 weiterhin zu Hause arbeiten und von den Lehrern mit Material versorgt werden.

Voraussichtlich dürfen dann ab dem 04.05.2020 die Viertklässler wieder in die Schule kommen. Für alle anderen Jahrgänge haben wir noch keine Informationen.

Sobald wir vom Ministerium informiert werden, werden wir Ihnen die Informationen selbstverständlich zeitnah weitergeben (auch auf unserer Homepage).

Bitte melden Sie sich über die Klassenlehrer oder das Sekretariat wenn Sie für Ihr Kind einen Platz in der Notbetreuung benötigen. Diese wird an beiden Standorten angeboten. Bitte geben Sie – wenn möglich – direkt an ob Sie eine Betreuung am Vormittag (8 bis 12), Nachmittag (12 bis 16) oder ganztägig benötigen.

Bleiben Sie gesund!

D. Kickuth-Artelt, komm. Schulleitung

Download des Elternbriefs: Elternbrief16.04.2020.pdf


11.04.2020

Schüler der Verbundschule an der Sieg setzen ein Zeichen der Solidarität und des Mitgefühls mit unseren Senioren. 

Mit viel Kreativität und Selbstgebasteltem grüßten die Schüler unserer beiden Standorte die Seniorenheime St. Josef in Dattenfeld, das Alten- und Pflegeheim Fabianek sowie das Haus Tannenhof in Herchen. Durch die Klassenlehrerinnen erhielten die Kinder zuvor die freiwillige Aufgabe etwas Kreatives zu basteln, zu texten oder zu malen um dies den Bewohnern zu geben.

Viele Schüler haben uns ihre Werke im Briefkasten  zugestellt, die wir an die Seniorenheime weiterleiteten. Ein herzlichen Dank an alle Schüler, die dabei mitgemacht haben dieses kleine Signal der Verbundenheit zu schaffen!  Wir wünschen allen Senioren Gesundheit und Durchhaltevermögen in diesen Zeiten.

D. Kickuth – Artelt (Verbundschule an der Sieg)


27.03.2020

Elternbrief der Ministerin für Schule und Bildung in NRW, Yvonne Gebauer, zur Notbetreuung in den Schulen: 200327_Elternbrief-der-Ministerin.pdf


24.03.2020

Werte an unserer Schule

Monat März und April: Humor

Liebe Schülerinnen und Schüler unserer Verbundschule in Dattenfeld und Herchen,

wir hoffen, es geht euch allen gut. Obwohl wir uns nicht sehen können, sind wir doch miteinander verbunden.

Vor einigen Wochen haben Lehrer, einige Schülervertreter und Eltern zusammen gearbeitet, um Ideen zu sammeln für unser Leitbild. Ein Leitbild ist eine gemeinsame Absprache oder Einigung über das, was uns allen wichtig ist in unserem täglichen Schulleben.

Dabei haben wir 10 Werte*erarbeitet, die uns wichtig waren und die wir über das Jahr verteilt jeden Monat (außer den Sommerferien) als Idee nehmen möchten, um uns etwas Kreatives einfallen zu lassen. Das ist freiwillig und nur für diejenigen, die mitmachen möchten.

Im März und April ist der Wert des Monats: „Humor“ . Ihr könnt dazu Texte, Geschichten, Gedichte, Lieder, Bilder, Theaterstücke; kurz alles was euch an kreativen Ideen einfällt, sammeln oder selber gestalten und euren Klassenlehrerinnen berichten. Wir sind sehr gespannt, was ihr daraus macht und freuen uns auf eure Beiträge. 

D. Kickuth-Artelt (im Namen der KollegInnen der Verbundschule)

*Werte sind für uns Menschen wichtig, wie z.B. Freundschaft, füreinander da sein, sich einander helfen und so weiter.

Download des Elternbriefs: EB-Wert-des-Monats.pdf


21.03.2020

Liebe Eltern aus Dattenfeld und Herchen,

Änderung der Notbetreuung ab Montag, 23.3.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte in Dattenfeld und Herchen,

mit Verordnung des Ministerium ab kommenden Montag, den 23. März  2020 bis einschließlich 19.April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Ebenso besteht das Ganztagsangebot ab sofort auch für alle Schülerinnen und Schüler der Notbetreuung, unabhängig davon, ob das Kind zuvor einen Ganztagsplatz hatte. Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. Kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab kommenden Montag wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Bitte melden Sie sich ab Montag im Sekretariat Dattenfeld, wenn Ihr Kind einen Anspruch den auf Notbetreuung hat und sie diese beruflich bedingt auf Nachmittag oder auf die Osterferien ausweiten müssen oder gerne per email.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

Mit freundlichen Grüßen

D. Kickuth-Artelt

– Komm. Schulleitung-

Download des Elternbriefs: Eltern-Notbrief-21.3.2020.pdf


04.03.2020

Corona-Virus und  Masernschutz-Impfung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nachfolgend einige Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus, der zu einer Infektion führen kann, die besondere Schutzmaßnahmen benötigt.

Die Zuständigkeit liegt beim zuständigen Gesundheitsamt, welches eng mit dem Robert-Koch-Institut zusammen arbeitet. Das Gesundheitsamt entscheidet über Schulschließungen. Sollte bei Ihnen oder Ihrem Kind der Verdacht auf eine Infektion bestehen, so informieren sie bitte  unverzüglich das Gesundheitsamt und gehen nicht direkt zum Kinderarzt, sondern melden sich dort vorab telefonisch an. Das NRW Gesundheitsministerium hat ein Bürgertelefon dazu eingerichtet: 0221-8554774

Vorbeugende Hygienemaßnahmen:

  • Beim Husten und Niesen Mund und Nase mit Einmaltaschentuch bedecken und in die Armbeuge niesen. Das Taschentuch danach entsorgen!
  • Nach dem Husten oder Niesen Hände waschen!
  • Das Berühren von Augen, Nase und Mund vermeiden!
  • Anderen Personen nicht die Hand geben!
  • Häufig lüften!
  • Hände waschen nach Husten und Niesen, Putzen der Nase, Toilettengängen und vor dem Essen oder der Lebensmittelzubereitung mindestens 15 – 20 Sek. mit Seife und unter fließendem Wasser.

Sollte unsere Schule betroffen sein, werden wir Sie umgehend informieren.

 Masernschutz-Impfung

Betroffen sind alle dauerhaft tätigen Erwachsenen und alle SchülerInnen:

Ab dem 01.03.2020 besteht die Verpflichtung, Nachweise über den Masern-Impfschutz bis zum 31.07.2021 vorzuweisen. Kann ein Nachweis nicht erbracht werden, so muss das Gesundheitsamt informiert werden.

Nachweismöglichkeiten:

  1. Nachweis über einen angemessenen und bereits bestehenden Impfschutz per Kopie des Impfpasses
  2. Nachweis über eine Unverträglichkeit in Bezug auf die Masernimpfung. Dafür wird ein Attest benötigt.

Wir bitten Sie den Nachweis bei der Klassenlehrerin zeitnah abzugeben.

Mit freundlichen Grüßen

D. Kickuth-Artelt (komm. Schulleitung)

Download des Elternbriefs: EB-Corona-Masern.pdf


27.02.2020

Elternabende zur Schulentwicklung in der Ernst-Moritz-Roth-Schule Dattenfeld

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Liebe Leitungen und ErzieherInnen der umliegenden Kitas,

unsere Schule bewegt sich weiter. Um Sie über die neuesten Entwicklungen zu informieren, die die SchülerInnen ab nächstem Schuljahr 2020/21 in Dattenfeld erwarten, möchten wir Sie gerne einladen.

Zusammen mit den Elternvertretern der Schulkonferenz haben wir uns dazu folgende Termine ausgesucht:

Montag, den 09.03.2020 von 18.00-20.00 Uhr (Eltern der Klassen 1 bis 3) oder

Mittwoch, den 11.03.2020 von 19.00-21.00 Uhr (Eltern der Klassen 1 bis 3)

Dienstag, den 17.03.2020 von 18.30-20.30 Uhr (Eltern der zukünftigen Klasse 1 und Kitas) => wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

D. Kickuth-Artelt

(im Namen der Lehrer und Eltern der Schulkonferenz)

Download Elternbrief für die Eltern der Klasse 1 bis 3: EB-Schulentwicklung-DA-2020.pdf

Download Elternbrief für die Eltern der zukünftigen Klasse 1 und Kitas: EB-Schulentwicklung-1.Kl_.-u-Kitas.pdf


Karnevalistische Tage in unserer Schule

Die närrischen Tage sind immer ein großes Ereignis bei uns in der Verbundschule. Alle Kinder der Verbundschule trafen sich auch dieses Jahr in Dattenfeld und feierten gemeinsam eine stimmungsvolle Karnevalsparty. Im Forum haben viele Tanzgruppen der Umgebung ihr Können gezeigt, unsere Schüler haben mit ihren Lehrern gesungen und getanzt. Wann erlebt man schon mal die eigenen Lehrer als „Bühnenakt“ anstatt als Wissensvermittler?! Der Höhepunkt der Feier war natürlich der Auftritt des Kinderprinzenpaares mit seinem Gefolge. Die Kinder des Standorts Dattenfeld, die traditionell das Prinzenpaar bilden, waren stolz ihren Auftritt vor ihren Klassenkameraden zu haben und brachten nochmal Stimmung in den Saal.
Unser Dank gilt allen Tanzgruppen und deren Betreuern, die uns in diesem Jahr besucht haben. Außerdem danken wir der KG und vor allem Frau Klein für ihren Einsatz und das Training des Gefolges in der Schule.
Nach 4 freien Tagen trafen sich alle wieder auf dem Schulhof in Dattenfeld und machten sich bereit für den großen Karnevalszug. Unter dem Motto „Rund um die Welt“  zogen alle Klassen gemeinsam mit ihren Lehrern durch Dattenfeld, warfen Kamelle und erfreuten sich am närrischen Treiben. Auch Dank des guten Wetters war es ein würdiger Abschied der Karnevalssession. 
Ein besonderer Dank gilt hier unseren Fördervereinen, die es den Kindern auch dieses Jahr ermöglicht haben im Zug mitzugehen, indem sie die Kosten für das Wurfmaterial übernommen haben.

Ruth Deitenbach, 03.03.2020


Nistkästenaktion der Windecker Schulen           

Als wir von Herrn Barz angesprochen wurden, ob wir uns bei seinem Projekt beteiligen wollen, waren wir begeistert. Die Schülerinnen und Schüler haben mit viel Freude und Engagement die Kästen gebaut, bemalt und sich im Unterricht auch mit den heimischen Vögeln beschäftigt. Die Kooperation von so vielen Schulen ist ein einzigartiges Projekt, die Zusammenarbeit eine hervorragende Möglichkeit der Vernetzung. Unser Dank gilt den Organisatoren und auch den Windecker Firmen, die durch ihre  Mitarbeit dieses Projekt möglich gemacht haben.
Die Eindrücke der gemeinsame Abschlussveranstaltung haben die Kinder folgendermaßen beschrieben:

Am 06.01.2020 waren wir mit allen Windecker Schulen in der Gesamtschule Rosbach und haben unsere Nistkästen verkauft. Aber es gab auch andere Sachen zum Bestaunen. Es gab Vogelplakate (auch von uns), ausgestopfte Tiere und eine Schule hat 3 Lieder gesungen. Sie müssen sich mal vorstellen, 500 Nistkästen so schön und bunt auf einer Bühne. Das war ein buntes Chaos. Aber es war ziemlich toll und beeindruckend. Sogar der Förster Markus Wehner war da und hat sich die Nistkästen angesehen. Das war ein tolles Projekt und heute ein toller Tag. Ich hoffe wir machen nochmal ein Nistkästen-Projekt (Jule, Eisbärenklasse).

Am 06. Februar machten die Dritt- und Viertklässler einen Ausflug zur Gesamtschule Rosbach. Dort wurden die 500 Nistkästen ausgestellt, welche in einem Gemeinschaftsprojekt aller Windecker Schulen gebaut und bemalt wurden. Neben den Nistkästen gab es auch Informationen zu einheimischen Vögeln. Außerdem war die „rollende Waldschule“ ebenfalls dort. Neben den Schülern waren auch zahlreiche andere Besucher dort und informierten sich oder kauften die Nistkästen. Der Erlös kommt dem Förderverein des Rosbacher Freibads sowie dem Museumsdorf Altwindeck zu Gute. Es war ein super Tag in Rosbach (Indira, Eisbärenklasse).

Am 06.02.2020 haben die Eisbären-, Frösche- und die Erdmänchenklasse einen Ausflug zur Gesamtschule Rosbach gemacht. Wir sind mit dem Bus hingefahren. Dort fand die Nistkästenversteigerung statt. Die Nistkästen haben wir selbst gebaut. Es gab da viele Stände die wir uns angucken konnten. Ich fand den Stand mit den aus gestopften Tieren toll. Wir konnten zum Schluss unsere eigenen Nistkästen kaufen und  mitnehmen. Als die  Veranstaltung zu Ende war, fuhren wir mit dem Bus zurück zur unserer Grundschule. Mir hat unser Ausflug gefallen! (Leon, Eisbärenklasse)

Am Donnerstag den 6.02.2020 bin ich mit meiner Klasse, die Eisbären, die Frösche und die Erdmännchen nach Rosbach in die Gesamtschule gefahren. Natürlich waren auch Lehrer mit. Als wir angekommen waren, sind wir in die Aula von der Gesamtschule gegangen. Sie ist riesig. Als erstes durften wir unsere Nistkästen holen. Danach durften wir in der Aula gucken gehen. Es waren die Rollende Waldschule, eine Fotografin und Spiele da. Ungefähr eine halbe Stunde später kamen 100 Kinder auf die Bühne und sie haben 3 Lieder gesungen über Vögel. Am Ende haben wir alle 2 Fotos gemacht, einmal mit Nistkästen und einmal ohne. Dann sind wir zur Schule zurück gefahren. Es war ein toller Ausflug. (Briana, Eisbärenklasse)

Wir, die Eisbärenklasse, waren am 06.02.2020 mit unserer Schule in Rosbach in der Gesamtschule bei der Nistkasten Aktion. Und haben unsere selbstgebauten Nistkästen gekauft, um das Geld für einen guten Zweck zu spenden. Im Anschluss daran hatten wir die Möglichkeit, uns in der Gesamtschule Rosbach die Ausstellung der Waldschule anzugucken und gleichzeitig einem WDR- Kamerateam bei der Arbeit zuzusehen. Zum Schluss konnten wir hören, wie die Grundschule aus Schladern für uns drei Lieder sangen. Daraufhin sind wir mit dem Bus zurück zur Schule gefahren. (Silas, Eisbärenklasse)

Am Donnerstag den 6.2.2020 wurden wir mit einem Reisebus an der Dattenfelder Grundschule abgeholt, um nach Rosbach in die Schule zu fahren. In der Aula hatte die Bürgermeisterin eine Ansprache gehalten. Sie hatte gesagt: ,,Es ist erstaunlich das so viele Nistkästen hier sind, knapp 500 Nistkästen stehen hier hinter mir!“ Danach durften wir noch alle auf die Bühne,  um unsere Nistkästen zu holen, die wir im Vorfeld gekauft hatten. Später konnten wir uns anschauen, was noch alles ausgestellt wurde. Es waren noch viele ausgestopfte Tiere da. Der Förster hatte auch einen Info-Stand da, über den Wald und den Klimawandel. Dann kam die Schladerner Schule um ein Lied auf zu führen. Die Kinder der Schule hatten ein tolles Lied gesungen. Später fuhren wir wieder in die Dattenfelder Grundschule. Unser Ausflug hat mir sehr gut gefallen. (Lennart , Eisbärenklasse)

Heute ist der 6. Februar 2020, die Klasse 4c war in der Gesamtschule in Windeck-Rosbach.
Wir sind mit dem Bus hingefahren. Als wir angekommen sind, sahen wir schon jemand auf der Bühne, der einen Nistkasten verkauft hat. Als er fertig war sagte er: ,,500 Nistkästen sind hier, sehr gut für die Umwelt und diese können Sie auch jetzt kaufen  – ERÖFFNET!“
Ich habe meinen Nistkasten geholt und auch noch viele Zettel über die Natur. Zum Glück habe ich die ausgestopften Tiere gesehen und dann habe ich auch noch einen coolen Eisvogel entdeckt. Kurz danach habe ich gesehen, dass jemand auf die Bühne ging und sagte: ,,Jetzt singen Kinder aus einer Schule”. Ja, und da sangen sie drei schöne Lieder. Am Ende schauten wir uns noch ein bisschen um und dann fuhren wir wieder zur Schule zurück. Das war ein aufregender Tag. (Phil, Eisbärenklasse)

Am 6. 02.2020 war ich mit meiner Klasse in der Rosbacher Schule.  Wir sahen uns viele Nistkästen an.  Dann haben wir unsere eigenen Nistkästen abgeholt. Wir hatten auch Nistkästen zusammengebaut und angemalt.  Danach  haben wir uns viele Plakate über  Vögel angeguckt und ausgestopfte Tiere angesehen.  Alle Tiere, außer die Vögel, durften  wir  streicheln, weil sonst die Flügel abfallen. Plötzlich sagte unsere Lehrerin: ,,Nehmt bitte eure Nistkästen und stellt euch draußen auf!“ Als wir uns alle draußen versammelt hatten, fuhren wir mit dem Bus in die Schule zurück. Das war unser toller Tag in Rosbach. (Leonie, Eisbärenklasse)

Ruth Deitenbach und SchülerInnen der Klassen 4, 10.02.2020


Weihnachtsgrüße und ein Rückblick von der Verbundschule an der Sieg

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Bei uns gab es viele Veränderungen, insbesondere den Start ins neue Schuljahr mit unserer neuen Schulleitung Frau Kickuth-Artelt. Auch mussten wir  leider unseren Hausmeister, Herrn Kolb, in den Ruhestand schicken.

Wir haben in beiden Standorten und vor allem gemeinsam viel erreicht, viel erlebt und sind als Schule weiter zusammen gewachsen, haben uns auf den Weg gemacht, die Schule konzeptionell weiter zu entwickeln und schöne Feiern und Veranstaltungen durchgeführt. Dabei ist die gute Zusammenarbeit mit den Eltern und der Gemeinde eine wertvolle Unterstützung.

Die Unterrichtsversorgung an beiden Standorten ist optimiert worden, sodass kein Unterricht ausfallen musste. Neue AG Angebote für die Schüler sind an beiden Standorten entstanden. Durch das hohe Engagement der KollegInnen konnten mehrere Fortbildungen in diesem Jahr durchgeführt werden. Der Tutmirgut Projekttag an beiden Standorten mit Bewegung, Entspannung und gesunder Ernährung war ebenso erfolgreich.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr, möchten wir uns bei allen Menschen, Vereinen und Institutionen bedanken, die uns begleitet und mit denen wir zusammen gearbeitet haben und die ihren Teil dazu beigetrugen, dass uns das Jahr in guter Erinnerung bleiben wird. Besondere Menschen sind hier für uns, neben unseren Schülern, vor allem deren Eltern und Verwandte, die durch viel Engagement in Fördervereinen, als Leseeltern, als Pflegschaftsvertreter und Hilfe stehts für unsere Schule da gewesen sind und unser Lehrerkollegium wunderbar unterstützt haben. Herzlichen Dank!

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern, deren Eltern und Familien sowie allen unseren Wegbegleitern schöne Feiertage, ein besinnliches Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir hoffen, dass wir auch im kommenden Jahr wieder erfolgreich miteinander arbeiten und lernen werden.

D. Kickuth-Artelt (komm. Schulleitung)


“unser Udo hat Rente”…. 

… so beschreibt eine unserer Erstklässlerinnen aus Dattenfeld den letzten Arbeitstag unseres Hausmeisters Udo Kolb. Nach 24 Dienstjahren geht Herr Kolb leider in Rente. Bis zum letzten Tag arbeitet er zuverlässig, fleißig und engagiert in unserem Schulstandort Dattenfeld. Die Schule und das Außengelände waren so gepflegt als wäre es sein eigenes Haus. Am Freitagmorgen (6.12.2019) verabschiedeten wir “unseren Udo” mit Liedern, Geschenken und einer Ansprache seitens der Schulleitung Frau Kickuth-Artelt. Spontan kamen die Kinder auf Udo zugelaufen, um ihn zum Abschied zu umarmen: Umringt von 120 Schülern, die ihn kaum loslassen wollten. Ein sehr bewegender Moment für uns alle.

Nach so vielen Jahren fällt es uns schwer ihn gehen zu lassen. 

Wir wünschen Udo in seinem Ruhestand alles Gute, viel Gesundheit und freuen uns ihn bei uns jederzeit auf einen Kaffee willkommen zu heißen.

D. Kickuth-Artelt (komm. Schulleitung) und die KollegInnen aus Dattenfeld


Tut-mir-gut-Projekttag

„Tut mir gut“ ist ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Zusammenarbeit mit dem Verein „KIVI“, bei dem es darum geht Kindern in Grundschulen eine gesunde Lebensweise zu vermitteln. Die drei Säulen des Programms – gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung – haben wir bei unserem Projekttag in den Fokus gestellt.

In Dattenfeld haben die Kinder nach einem gesunden Frühstück und einer Entspannungseinheit bei Malen, Musik hören, Traumreisen oder Yoga einen Geschicklichkeitsparcours durchlaufen. Den Parcours hat Monika Zottmann, die viel Erfahrung bei der Arbeit mit Kindern hat, für die Kinder aufgebaut. Für den Projekttag hat sie unser Forum mit Frank Goemans einen Parcours für die Sinne verwandelt. Mit viel Geschick und Spaß haben die Kinder einander geholfen mit verbundenen Augen ihre Sinne zu sensibilisieren und die Aufgaben zu bewältigen.


In Herchen gab es neben einem gesunden Frühstück mit Obst, Brot und selbstgemachten Aufstrichen ein entspanntes „Sich-gut-tun“ bei Bastelarbeiten, gemütlichem Lesen, Musikhören, Spielen und einem bunten Sportangebot des TuS Herchen unter Anleitung von Hrn. Kaus. Alle fanden etwas, um den Tag dem Thema angemessen zu gestalten und fühlten sich pudelwohl. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Eltern, die uns bei diesem Unterfangen tatkräftig unterstützten!


Auch außerhalb eines solchen besonderen Tages sind wir immer darauf bedacht die Grundideen der Aktion in den Alltag einfließen zu lassen. Die Kinder sollen so eine gesunde Lebensweise als selbstverständlich und wichtig erleben. Wir sind stolz darauf, dass unsere Schule nach den Kriterien und Standards der BZgA schon vor Jahren als „Tut-mir-gut-Schule“ zertifiziert wurde, wir diese Auszeichnung auch nach Jahren immer noch aufrechterhalten und nach den Grundideen unseren Schulalltag gestalten.

Ruth Deitenbach, 27.11.2019


St. Martinszug in Dattenfeld

Der St. Martinszug mit der anschließenden Feier am großen Feuer war ein voller Erfolg, ein fröhliches Miteinander und eine Erinnerung für andere da zu sein und andere zu unterstützen. Wir alle können – gerade in der dunklen Jahreszeit – ein Licht für andere sein.
Wir bedanken uns bei alle Helfern und vor allem dem Förderverein, die diese Veranstaltungen organisiert und durchgeführt haben. Natürlich möchten wir uns ebenso bei Feuerwehr und Polizei bedanken, die den Umzug mit ihren Straßensperren geschützt haben.
Besonders für die Kinder war der Zug wieder ein Highlight. Mit viel Engagement haben sie ihre Laternen gebastelt und Lieder geübt.

Ich fand St. Martin schön, weil es schön war diese wunderbaren Lieder zu singen. Und auch der Zug war toll. Viele Menschen waren dabei und sind dem St. Martin hinterher gelaufen. Am aller, aller besten waren die Laternen, weil sie alle unterschiedlich aussahen und mit sehr viel Mühe gemacht worden sind. Ich bedanke mich bei den Leuten, die mitgeholfen haben. Das war ein ganz toller Abend. (Jule, Klasse 4)

Das St. Martinspiel war sehr schön. Die Schauspieler haben sich in ihre Rollen eingelebt. Der Zug war sehr schön, mir haben die schönen Lieder gefallen. Am schönsten fand ich das Feuer. Vielen Dank an alle, die dabei waren und mitgekommen sind und auch an die Feuerwehrmänner und -frauen. Außerdem möchten wir uns bei den Eltern bedanken, dass sie uns versorgt haben. (Celine, Klasse 4)

Am 08.11.19 ist die EMR-Schule im Siegtaldom zusammen gekommen. Die Eisbären-Klasse hat uns ein Schauspiel vorgespielt. Es war ein tolles Spiel und sie hatten wahrscheinlich viel geübt. Als wir aus der Kirche kamen, war draußen sehr viel los. Wir sind dann lange gelaufen, bis wir beim Feuer angekommen sind. Da gab es Weckmänner und Kinderpunsch. Das Feuer war sehr groß und man konnte es gut sehen. (Arben, Finn, Klasse 4)

Ruth Deitenbach und Schüler/Innen 08.11.2019